Lebensräume verbessern / Wildtiere fördern

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Imkerfreundinnen und Imkerfreunde,

im Namen des Kreisverbands Imker-Oberallgäu (mit Kempten) lade ich Sie und alle Interessierten sehr herzlich zu unten stehender Veranstaltung ein.

Veranstaltung

Lebensräume verbessern – Wildtiere fördern – Menschen und Natur verbinden

Vortrag mit Wildlebensraumberater Philip Bust, AELF Krumbach / Schwaben

Donnerstag, 15. März 2018 um 20 Uhr Gasthof Krone, Immenstadt / Stein

Kulturlandschaft ist Lebensstätte für zahlreiche Tiere und Pflanzen, landwirtschaftlicher Produktionsraum für Nahrungsmittel und sie trägt unser Verkehrsnetz aus Straßen, Autobahnen und Bahnlinien. Wir nutzen unsere Landschaft zur Erholung, Freizeit und um die Natur zu genießen.
Die Wildlebensraumberatung in Bayern widmet sich der Aufgabe die Kulturlandschaft vielfältiger zu gestalten, um damit Wildtiere zu fördern und um Mensch und Natur zu verbinden.
Philip Bust zeigt in seinem Vortrag, welche Möglichkeiten Landwirte, Waldbesitzer und Jäger haben, Lebensräume für Wildtiere von Feldhasen, Rebhühnern, Rehen und Vögeln bis hin zu Bienen, Schmetterlingen und Hummeln zu verbessern.

Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns über Ihr Kommen.

Mit imkerlichem Gruß,
Monika Theuring

Veranstalter:
Kreisverband Imker Oberallgäu
im Landesverband Bayerischer Imker
www.imker-oberallgaeu.de

Kommentare sind geschlossen